Familienprogramm für Kinder ab 8 Jahren* und Erwachsene:

Programm Ferne Welten - fremdes Leben

Ferne Welten - fremdes Leben

Sind wir allein im Weltall? Oder fliegen auch um andere Sterne Planeten herum, auf denen Lebewesen herum kriechen, krabbeln oder rennen wie auf der Erde im Lichte der Sonne? Und wenn ja: Wie könnten sie aussehen, die außerirdischen Lebewesen? Diese Fragen kitzeln unsere wissenschaftliche Neugier genau so wie unsere Fantasie.

Bis jetzt sind sie unbeantwortet. Aber immerhin haben wir während der vergangenen Jahre schon bei einigen tausend fernen Sternen tatsächlich Planeten entdecken können - manche davon durchaus mit lebensgünstigen Eigenschaften. Und wer weiß...!?

Begeben Sie sich mit uns auf eine spannende Spurensuche nach außerirdischem Leben. Die Suche beginnt direkt vor unserer kosmischen Haustür, auf dem Mars. Denn vielleicht konnten sich in der Frühzeit des Sonnensystems auch auf unserem Nachbarplaneten erste einfache Lebensformen entwickeln.

Doch ob nun in unserem eigenen Sonnensystem oder auf Planeten bei Sternen, die viele Lichtjahre von uns entfernt sind: Die Entdeckung von Leben jenseits der Erde würde unser gesamtes Weltbild verändern. Und wenn sich darunter sogar technische Zivilisationen befänden wie die Menschheit? Oder vielleicht sogar viel höher entwickelte Zivilisationen? Nicht auszudenken! Oder etwa doch? Im Raumschiff Planetarium verbinden sich Naturwissenschaft und Fantasie bei einer Forschungsreise auf der Suche nach fremden Lebewesen auf fernen Planeten.

Eine Produktion der Planetarien Bochum, Kiel, Münster, Osnabrück und Wolfsburg in 360°-Fulldome-Technik, angepasst an die Digital-Sky-Anlage des Planetariums Freiburg.

Vorführungen: Donnerstag, 8. und 15. Juni 17, jeweils 15.00 Uhr
Dauer: 1 Stunde

Wegen der großen Nachfrage empfehlen wir, Karten im voraus zu reservieren:


* Bitte beachten Sie unsere Altersempfehlungen für den Besuch mit Kindern im Planetarium.


Zurück zum gesamten Programmangebot


Die Internetseiten des Planetariums Freiburg werden von Martin Federspiel betreut (federspiel"at"planetarium-freiburg.de - Stand: 31. Mai 2017).